Segeleigenschaften

Die kleinen Abmessungen und der sportliche Eindruck der Micro Magic machen ihren besonderen Reiz als RC Segelboot aus.
Aber da bekanntlich der Antriebsmotor der Wind ist, spielen die Segeleigenschaften der MM die entscheidende Rolle.

Die MM reagiert sensibel auf Wind, Wellen, Steuerbefehle sowie den Trimm von Boot, Rigg und Segel. Hohe Kursstabilität und dadurch „Ruhe“ beim Segeln sind aufgrund der geringen Größe, des geringen Gewichtes und angesichts der Rumpfauslegung nicht ausgeprägt. Die MM muss stets „aktiv“ und aufmerksam gesegelt werden – das Boot einmal auf Kurs legen und dann laufen lassen, das wird selten gelingen.

So ist die Micro Magic kein ganz einfach zu segelndes Boot – nicht für „Neulinge“ des RC Segelns und auch nicht für RC Segler aus anderen Bootsklassen.
Sie ist für RC Segler geeignet, die sich dieser Herausforderung bewusst sind und diese als spaßbringenden Bestandteil des Hobbies betrachten.

Genau diese Herausforderung bringt viele Segler zur MM. Es braucht einige Übung und gutes Reaktionsvermögen, um das Boot gut zu segeln. Aber einmal erlernt bringt es dann sehr viel Spaß, die Fähigkeiten der MM auszureizen.

Regattasegeln verlangt erst recht Erfahrungen. Der Skipper muss wissen, wie das Boot reagiert, was Segel-, Rigg- und Gewichtstrimm bewirken, welche Windlage auf dem Wasser herrscht, welche Regattataktik angebracht ist, welche Wegerechtregeln zu beachten sind usw.

Die Micro Magic war eigentlich nicht für raues Wasser und stärkeren Wind (> 3 Bft.) konstruiert worden, sondern wurde mit ihrer relativ großen Segelfläche für ruhige Binnengewässer mit leichtem bis mäßigem Wind ausgelegt. Aber das Boot wird international bei unverändertem Kielgewicht, aber kleineren Riggs auch bis 6 Bft. gesegelt. Und damit bleibt es auch bei ruppigen Einsatzbedingungen segelfähig. Wer das nicht mal gesehen hat (es gibt zahlreiche Videos dazu), der kann sich dies kaum vorstellen. In Deutschland ist eine Steigerung des Einsatzspektrums durch Verwendung von schwereren Kielen üblich. Anstelle des Standardkiel mit ca. 400g werden dann Kiele mit bis zu 650g Gewicht eingesetzt, womit die MM starkwindtauglich ist. Durch das höhere Gewicht kann man den normalen Segelsatz (Segelgröße A) länger verwenden und die höhere Bootsmasse bringt besseres Durchsetzungsvermögen in Wellen.

Wir hoffen natürlich, mit diesen Beschreibungen der MM ihr Interesse geweckt zu haben.
Wie immer muss jeder für sich herausfinden, ob er mit der Micro Magic seinen Spaß haben kann.

Neben der Bootstechnik spielt die Community beim Hobby eine wichtige Rolle.
Und das Miteinander und den gemeinsamen Segelspaß mit der Micro Magic zu fördern – das haben wir uns auf die Fahne geschrieben!

(Ursprungstext T. Dreyer, Überarbeitung M. Clemens)

Startseite